Direkt zur Hauptnavigation springen Direkt zum Inhalt springen Jump to sub navigation

Herren 70+ Bundesliga

1

Fotoalbum der Mannschaft
2011 - 2018

Mannschaftsführer
Günter Heine | Tel: 06764650083 | heine.guenter@yahoo.de
Stellvertreter
Herbert Tragauer | Tel: 0664 1564466 | herbert@tragauer.co.at

Es wurde der 5. Platz!

Unsere Mannschaft wäre für die diesjährige Meisterschaft sehr gut gerüstet gewesen. Jairo Ramirez Velasco freute sich schon auf seinen Einsatz in der Bundesliga für den 1.KTV, in dem er viele Freunde gefunden hatte. Als Neuzugang war Peter Pollak angemeldet, der aber dann verletzt nicht antreten konnte. Unser Kader war: Jairo Ramirez Velasco (ESP), Jiri Valis (CSR), Alfred Tesar, Peter Pollak, Anton Huebner (CZE), Karl Cordin, Günter Heine, Alfred Gruber, Herbert Tragauer, Wolfgang Baumgartner,Heinz Buczolich, Franz Winterleitner, Willibald Eigner, Sepp Redl, Richard Stockhammer, die aber nicht alle zum Einsatz kamen.

Unser Ziel, das Obere Play Off zu erreichen, sollte mit dieser Mannschaft möglich sein. Bereits unser erstes Spiel in der Gruppe B des Grunddurchganges auswärts gegen den TC Annenheim, die ein sehr ausgewogenes Team stellen, sollte für den weiteren Verlauf der Meisterschaft richtungsweisend sein. Aber schon die erste Begegnung auswärts brachte eine knappe 4:3-Niederlage. Das gleiche unglückliche 3:4-Ergebnis wurde gegen den TC LUV Graz erzielt. Nur gegen den TC Schwechat konnte ein deutlicher 5:2 Erfolg verbucht werden.

Im Play-Off ging es dann viel besser. Zu Hause gegen den späteren Absteiger SV Mayr Melnhof und die Begegnung brachte einen 5:2 Erfolg, der mit einem 4:1 nach den Einzeln schon feststand. Auch der 1. Salzburger TC konnte knapp (4:3) besiegt werden, wobei das Doppel Tesar/Cordin nach dem ersten Satz wo gegeben werden musste. Die Salzburger Pawlowski/Clary wiederum gaben bei 1:6 und 0:5 auf. Im letzten Spiel gegen den UTC Fischer Ried wurde es wieder ein 5:2, allerdings erst nach einer knappen 3:2 Führung im Einzel, wo Karl Cordin aufgeben musste. Günter Heine (mit einem tapferen 6:3, 1:6 und 11:9) und Ramirez/Tragauer (6:3, 6:2) legten den Grundstein.

Fazit: ein solider 5. Platz für die Mannschaft, die aber wahrscheinlich in dieser Zusammensetzung nicht weiter spielen wird können.

Verstärkt

Unsere Mannschaft wäre für die diesjährige Meisterschaft sehr gut gerüstet.

Jairo Ramirez Velasco, der 3fache Seniorenweltmeister 70+ aus dem Jahre 2019 (2020 wurde aus bekannten Gründen keine Weltmeisterschaft ausgetragen) freut sich schon auf seinen Einsatz in der Bundesliga. Er hat bei uns viele Freunde gefunden. Alfred Tesar wäre schon im vorigen Jahr zur Verfügung gestanden und wird uns heuer als Nr. 2 verstärken.
Als Neuzugang hat sich Peter Pollak angemeldet. Ein „junger" 70iger, der uns natürlich sehr willkommen ist. Jiri Balis (CSR) ist nach der Ausländerregelung Ersatz für die Nummer 1. Der Rest der Mannschaft bleibt gegenüber dem Vorjahr unverändert.

Unser Ziel, das Obere Play Off zu erreichen, sollte mit dieser Mannschaft möglich sein. Bereits unser erstes Spiel auswärts gegen Annenheim, die ein sehr ausgewogenes Team stellen, wird für den weiteren Verlauf der Meisterschaft richtungsweisend sein. Gegen LUV Graz und TC Schwechat sind wir bei komplettem Antreten klarer Favorit. Aber eine alte Weisheit besagt, es muss alles erst einmal gespielt werden.

Unsicher ist nach wie vor ob die Meisterschaft tatsächlich ausgetragen wird. Unsere ersten Termine sind für Anfang Mai vorgesehen. Unser Kader: Jairo Ramirez Velasco, Jiri Valis, Alfred Tesar, Peter Pollak, Anton Huebner, Karl Cordin, Günter Heine, Alfred Gruber, Herbert Tragauer, Wolfgang Baumgartner, Heinz Buczolich, Franz Winterleitner, Willibald Eigner, Sepp Redl, Richard Stockhammer.