4. Sonntagsturnier: 2. Oktober

Beim letzten Sonntagsturnier des Jahres fanden sich 14 Teilnehmer ein. Der Rest liess sich von den Wettervorhersagen abhalten.

Da es schon in der vierten Runde vor der Mittagspause auch wirklich zu regnen begann, entschied sich der Turnierleiter Wolfgang Singer (im Trockenen) das Turnier abzubrechen und die zwei Damen und Herren mit den meisten Punkten zu ehren.

Es waren das Renate Komolka, Doris Kurka, Heinz Wimpissinger und Karl Wanecek.

3. Sonntagsturnier am 28. August 2016

Trotz Temperaturen von bis zu 32 Grad im Schatten fanden sich 16 Vereinsmitglieder für das Sonntagsturnier am 28. August im 1.KTV ein.

Der Hitze mussten allerdings 4 Mitglieder Tribut zollen und nach Absprache mit den Teilnehmern entschloss sich die Turnierleitung in der Mittagspause zu einer Verkürzung des Turniers.

So wurden also am Vormittag 4 Runden gespielt nach der Mittagspause folgten dann sogleich Semifinale und anschliessend das Finale, für das sich Hilde Neuwirth, Rosi Hettich, Gernot Feit und Karl Wanecek qualifizierten. Schlussendlich setzte sich die Paarung Hettich/Wanecek in einem hart umkämpften Match durch.

2. Sonntagsturnier: 10. Juli 2016

Der Regen hatte eine Verlegung des 2. Sonntagsturniers auf den 10. Juli 2016 ab 10 Uhr notwendig gemacht.

Trotz subtropischer Temperaturen fanden sich 10 wackere Tennisspieler ein.

Die Spielleitung übernahm diesmal Wolfgang Singer, der am Nachmittag Gnade walten liess und nur zwei Runden durchführte. Er konnte diesmal auch fast jedem Teilnehmer einen Semifinalplatz garantieren.

Den dritten Platz belegten Heidi Rydl mit Harald Haymerle und Rosi Hettich mit Jungstar Niki Kolos.

Das Finale gewannen Hilde Neuwirth mit dem erstmaligen Sonntagsturnier-Teilnehmer Florian Stohl gegen Hedy Marada und Franz Zecha mit 6:2.

Bilder von Wolfgang Singer (klicken)

1. Sonntagsturnier: an einem heissen Wahltag...

Am Sonntag, dem 22. Mai, veranstaltete der 1.KTV das erste Sonntagsturnier dieser Saison.

An einem strahlend schönen (Wahl)Sonntag fanden sich 25 Teilnehmer zum ersten Sonntagsturnier des Jahres ein. Die Turnierleitung übernahm wieder der bewährte Hans Meyer, der das Turnier in aller Ruhe über die Runden brachte und auch Bestechungversuche (von immer denselben Personen) souverän abwehrte.

Im Semifinale schieden die Paarungen Hofbauer/Wimpissinger und Barosits/Singer aus. Das Finale gewannen Kurka/Jenakovits gegen Prochaska/Staubmann mit 6:3.

(Bericht und Bilder von Wolfgang Singer).