Herren 65+ Landesliga

Mannschaftsführung

Johann Meyer | Tel: 06645303057 | office(at)zt-meyer.at

Franz Winterleitner | Mobil: 06641889550 | paco.winterleitner(at)aon.at

Ballmarke Babolat Team

Tabelle

Rang Mannschaft B S U N Punkte Matches Sätze Games
1 UTK Langenlois 1 5 5 0 0 18,0:2,0 25:5 52:11 349:155
2 Badener AC 2 5 2 2 1 13,0:7,0 20:10 42:22 299:219
3 TC Bad Vöslau 1 5 2 1 2 11,0:9,0 16:14 35:34 283:277
4 UTC Wolkersdorf 1 5 1 2 2 9,0:11,0 15:15 32:34 272:296
5 UTC Amstetten 1 5 1 2 2 7,0:13,0 10:20 24:41 213:302
6 1. Klosterneuburger TV 1 5 0 1 4 2,0:18,0 4:26 10:53 174:341

Leider Abstieg!

Trotz der tatkräftigen Unterstützung unserer kampfstarken Senioren Günter Heine, Wolfgang Baumgartner, Alfred Gruber, Herbert Brenner, Sepp Redl und Walter Barosits (über die „echten“ 65er hinaus) waren wir in 4 der insgesamt 5 Begegnungen leider ohne realistische Chancen.

Mit etlichen Spielern aus der Bundesliga hatten wir es mit wirklich starken Gegnern zu tun.

Alleine gegen den UTC Amstetten 1 konnten wir in einem Heimspiel mit einem 3:3 ein Unentschieden erreichen.

Jedenfalls ein herzliches Dankeschön für Eure Anstrengungen. Sollte sich keine der Mannschaften auflösen, werden wir wohl um einen Abstieg nicht herumkommen. Nun heißt es für die nächste Saison neue Kräfte sammeln und neu durchstarten.

Johann Meyer

Klassenerhalt in der Landesliga erhalten

Vorab ein Danke an Heinz Buczolich, der mit der 65+Mannschaft jahrelang in der Bundes- und Landesliga tolle Erfolge erreicht hat. Und da Heinz in die 70+ wechselt, kommt heuer nun ein Neubeginn mit nach Erfolg hungrigen Spielern.

Die Mannschaft setzt sich zusammen aus den „jungen Wilden“: Johann Meyer, Walter Barosits, Heinz Buczolich, Rudi Proissl und Franz Winterleitner und der erfahrenen „alten Garde“ bestehend aus: Günter Heine, Wolfgang Baumgartner, Herbert Brenner, Alfred Gruber, Sepp Redl, Gernot Feit und Walter Zimmermann.

Mit dieser Mischung aus Spielern mit der Leichtigkeit der „ Jugend“ und den erfahrenen Tennisgrößen stehen die Chancen relativ gut, den Klassenerhalt in der Landesliga erhalten.

Wir haben alle nichts zu verlieren, und  an Mut und Zuversicht wird es uns sicher nicht fehlen. Wir können alle nur dazu lernen,  lasst uns daher unsere Übung beginnen.