Herren 3 Herren Kreisliga D KLD D

Mannschaftsführung

Michael Stich | Mobil: 06767350009 | michael.stich21(at)gmail.com

Andreas Nikischer | Tel: 0699/14646205 | sir.oizo(at)gmx.at

Ballmarke Babolat Team

Tabelle

Rang Mannschaft B S U N Punkte Matches Sätze Games
1 UTC Wolkersdorf 2 5 5 0 0 13,0:2,0 33:12 68:26 496:311
2 1. Klosterneuburger TV 3 5 4 0 1 12,0:3,0 34:11 72:34 516:386
3 HTC Hausleitner Tennisclub 2 5 3 0 2 7,0:8,0 22:23 50:52 431:425
4 TC Höflein/D. 2 5 2 0 3 6,0:9,0 19:26 45:56 399:450
5 TC Orth/Donau 2 5 1 0 4 4,0:11,0 15:30 33:64 353:477
6 WESTKAP Tennis Kapellerfeld 2 5 0 0 5 3,0:12,0 12:33 34:70 357:503

Bester Gruppenzweiter aller Gruppen

Nach dem letztjährigen Meistertitel in der Kreisliga E konnten wir uns dieses Jahr in der nächsthöheren Spielklasse (Kreisliga D) mehr als nur behaupten. Mit 4 Siegen und nur 1 Niederlage wurden wir in der Kreisliga D mit 12 Punkten souverän bester Gruppenzweiter aller vier Gruppen. Bei einem eventuellen Aufstieg in die Kreisliga C wäre das Ziel in der nächsten Saison, uns im mittleren Teilnehmerfeld zu etablieren und uns alle spielerisch noch einmal weiterzuentwickeln.

Die erste und entscheidende Meisterschafsrunde gegen den UTC Wolkersdorf 2 ging leider sehr unglücklich mit 4:5 verloren und somit war auch die Chance auf den Meistertitel vorbei, da Wolkersdorf alle ihre weiteren Partien klar gewinnen konnte.

Als Kapitän der Mannschaft bin ich extrem stolz auf diese Mannschaft, denn sie hat sich in diesem Jahr noch einmal gesteigert! Sie haben es mir erneut sehr leicht gemacht, dieses Amt auszuführen.

Zusammengefasst eine wirklich außergewöhnliche und vor allem eingeschworene sowie legendäre Truppe!Team „Herren 3“ inkl. Spitznamen (nach alphabetischer Reihenfolge): Alex „Agassi” Fröhlich, Harald „Dirty Old Harry“ Kaufmann, Moris „Machine Gun“ Lucic, Andi „Running Machine” Nikischer, Claudius “The Gladiator” Pfingstl, Martin “Schubinator” Schubert, Michi „The Wall“ Stich, Sebi „The Pike“ Stich und Franz “Kaiser” Trawniczek.

Die gesamte Mannschaft von „Herren 3“ freut sich bereits jetzt schon auf die kommenden Herausforderungen.