Herren 35+ (1) Bundesliga Gruppe A

Mannschaftsführer Mario Weber | Mobil: 0699 18123534 | weber_mario(at)gmx.at

Stellvertreter Herbert Ehling | Mobil: 0676 7218626 | 1ktv(at)aon.at

Ballmarke Babolat Team

UTC Neudörfl erneut souverän Meister – Wr. Neustadt nach Krimi abgestiegen!

Vizemeister Klosterneuburg (stehen vlnr): Stefanits (ÖTV-Vizepräsident), Reithmayr, Posch, Leimbach, Fisar, Koubek, Fellner, Maurer, Maier, Köck (ÖTV).Sitzend vlnr: Weber (MF), Koubek und Maurer junior

Der neue alte Meister der 35+ Jungsenioren heißt UTC Neudörfl. Das Team von Mannschaftsführer Otto Höttinger kam sowohl im Semifinale am Samstag gegen Colony als auch im Finale am Sonntag gegen den Gastgeber Klosterneuburg nicht in Bedrängnis und gewann beide Matches ohne Satzverlust!

Auf Seiten der Klosterneuburger, die im Semifinale Villach mit 4:1 besiegten, hatte man im Finale die verletzungsbedingten Ausfälle der Nummer 1 Stefan Koubek und 2 Marc Leimbach zu beklagen. „Mit den beiden hätten wir den Funken einer Chance gehabt, ohne sie war der Funken gleich zu Beginn erloschen. Gratulation an das überragende Team des UTC Neudörfl“, so der Mannschaftsführer der unterlegenen Klosterneuburger, Mario Weber!

Im Unteren Playoff bestritten am Sonntag die Teams von Wr. Neustadt (nach einer 1:4 Niederlage gegen St.Johann) und Klagenfurt (nach einem 3:4 gegen Linz) das Finale um den Abstieg. In einer sehr engen und emotional geführten Partie setzen sich die Klagenfurter im Champions Tiebreak des entscheidenden Doppels mit 4:3 durch und besiegelten somit den Abstieg der Wr. Neustädter!

Bis auf das Fehlverhalten einiger Klagenfurter Akteure gab es keinerlei nennenswerte Vorkommnisse. Aus sportlicher Sich besonders hervorzuheben war die Partie von Davis Cup Captain Stefan Koubek (Klosterneuburg) und Luca Serena (Villach), welches die knapp 200 Zuschauer wohl lange in Erinnerung behalten werden!

Der gelungene Event wurde am Samstag Abend mit der Playerparty bei Freibier, Weißwurst und Musik abgerundet!

Der Klosterneuburger Tennisverein bedankt sich beim ÖTV für die reibungslose Durchführung, den Spielern und Mannschafsführern für den tollen Einsatz, den Zuschauern fürs zahlreiche Erscheinen, den Medien für die Berichterstattung und der Firma Magic Square Immobilien für das großzügige Sponsoring!

1. KTV Herren 35+: Als Grunddurchgangssieger in das Final4 am Samstag, dem 22.9.2018 nicht vor 12 Uhr

Die Anlage des 1.Klosterneuburger Tennisvereins ist der Nabel der österreichischen Tennisszene! Die 8 Bundesligateams der Jungsenioren 35+ spielen sich im Finalturnier den Meister und Absteiger aus!

Im dritten Spiel des Grunddurchganges gewann der 1.KTV mit 7:0. Damit ist das Obere Play-Off gesichert. Mehr...

Der 1.KTV kommt (auf eigener Anlage) am Samstag, dem 22. September 2018 ab 13 Uhr, gegen den TC Warmbad Villach, dem Zweiten der Parallelgruppe. Weitere Konkurrenten sind Colony/Tennis Point und der UTC Neudörfl.

Unsere Nummer 1 ist kein Unbekannter – aktueller Daviscup Erfolgscaptain Stefan Koubek! Wir freuen uns auf eure Unterstützung! Bei Schlechtwetter wird in der Tennishalle Happyland gespielt! Samstag Abend ab 18:00 steigt die Players Night mit Buffet (15 € pro Person, Kürbiscremesuppe, Weißwürste, Bretzel, Gröstl). Musik.

Tischreservierungen im Clubbuffet erbeten. Sonntag Finalspiele ab 11h, Freibier solange der Vorrat reicht!

1. KTV Herren 35+: Auch in der dritten Begegnung siegreich

Während Davis Cup Captain Koubek sein Team vergangenes Wochenende zurück in die Weltgruppe führte, fixierten seine Mannschaftskollegen der Klosterneuburger Jungsenioren gegen Wr. Neustadt mit einem klaren 7:0 den Gruppensieg und die damit verbundene Teilnahme am Oberen Playoff, welches im Rahmen des Finalturniers auf der der Heimanlage des 1.KTV stattfindet!

Die Partien am letzten Samstag fielen eindeutig aus. Einzig Sebastian Fisar verlor einen Satz, zeigte aber Kämpferqualitäten und rang seinen Gegner nach Abwehr einiger Matchbälle im Tiebreak des dritten Satzes nieder! Auch in den Doppeln ließ man nichts anbrennen und gewann somit 7:0!

„Das Minimalziel Oberes Playoff ist erreicht -nun wollen wir vor heimischem Publikum ins Finale“, so ein motivierter MF Weber, der am Wochenende wieder auf Koubek und somit seinen stärksten Kader zurückgreifen kann!

Am Samstag ab ca 12h matchen sich die Klosterneuburger gegen Villach um den Finaleinzug. „Die Chancen sind 50:50, es wird die Tagesform entscheiden. Vielleicht gelingt uns ja die Revanche für die Semifinalniederlage im letzten Jahr“, so Weber!

An ein Finale möchte man in den Reihen der Klosterneuburger noch nicht denken, zumal Teams der anderen Semifinalpaarung Colony und Neudörfl nominell am stärksten besetzt sind.

1.KTV Herren 35+: Siege in der 1. und 2. Runde

Die Meisterschaft der Österreichischen Bundesliga Herren 35+ hat begonnen. Der 1.KTV traf in der 1. Runde am Freitag, dem 7.9.2018, auf den TC Neudörfl. Ein gewonnenes Doppel hat für den knappen 4:3-Sieg den Ausschlag gegeben.

Im zweiten Spiel, war auswärts der ASKÖ Auhof der Gegner. Wieder eine knappe Partie mit Drei-Satz-Spielen, die der 1.KTV mit 4:3 für sich entscheiden konnte.

Jetzt kommt es zur dritten Begegnung am Samstag, dem 15.9.2018 ab 11 Uhr als Heimspiel gegen den UTC Wr. Neustadt. Mehr...

Bilder von Sepp Redl

1.KTV Herren 35+: Zweiter Sieg in der 2.Runde

Es wurde eng, wie erwartet. Aber ein Sieg sollte es im Hinblick auf das Final4 auf der eigenen Anlage schon sein.

In der zweiten Runde bekam man es am Sonntag auswärts mit dem ebenfalls siegreichen Team aus Auhof Linz zu tun! Und wieder konnte man nach den Einzelspielen eine 3:2 Führung herausholen!

Stefan Koubek besiegte Nicolae-Razvan Lupsecu (ROU) klar, Thiemo Maier (auf 2 in Abwesenheit von Marc Leimbach auf Zwei konnte den dritten Satz für sich entscheiden. In einer hart umkämpften Partie haderte Helmut Fellner mit einigen vergebenen Chancen und musste sich in 3 Sätzen geschlagen geben, während Sebastian Fisar an diesem Tag gegen seinen Gegner chancenlos war!

Mit dem Sieg von Anton Reithmayer über Christian Hackl war es eine 3:2 Führung nach den Einzelspielen.

Die Entscheidung fiel also wieder in den beiden Doppeln und die Spiele hätten nicht spannender verlaufen können! Beide Matches gingen ins Champions Tiebreak, in welchem das Einser Doppel Koubek/Maier das bessere Ende auf Ihrer Seite hatten! Somit war der zweite 4:3 Sieg und die Qualifikation für das Obere Playoff im Heim Final 4 Gewissheit! Im nächsten Spiel zu Hause gegen Wr. Neustadt geht es darum, den Gruppensieg und die dadurch bessere Ausgangsposition für das Semifinale zu holen! „Wir müssen zwar auf Daviscup Captain Koubek verzichten, sind aber stark genug, um auch diese Partie zu gewinnen“, so ein optimistischer Weber!

 

 

1.KTV Herren 35+: Sieg in der 1. Runde

Die Meisterschaft der Österreichischen Bundesliga Herren 35+ hat begonnen. Der 1.KTV traf in der 1. Runde am Freitag, dem 7.9.2018, auf den TC Neudörfl.

Gegen den letztjährigen Meister und Titelkandidat Nummer 1 Neudörfl konnten die Mannen von MF Weber einen knappen, aber nicht unverdienten 4:3 Sieg einfahren! Neudörfl kam zwar nicht komplett, da einige Spieler beim Final 4 der allgemeinen Klasse tätig waren, war aber trotzdem der erwartet schwere Gegner!

Die Nummer 1 Stefan Koubek war an diesem Tag gegen den starken Schranz chancenlos, sollte aber im Doppel Chance zur Revanche bekommen! Neuzugang Marc Leimbach gewann sein Premierenspiel ebenso sicher in 2 Sätzen wie der zweite Neuzugang, der Amstettner Helmut Fellner! Thiemo Maier musste sich in einer umkämpften Partie in 3 Sätzen gegen den Ex-KTV Crack Ladi Svarc geschlagen geben, womit es an der Nummer 5, Sebastian Fisar lag, das wichtige 3:2 nach den Singles zu holen!

In den Doppeln sah es lange Zeit nicht gut aus und man musste sogar bangen, beide Partien zu verlieren! Leimbach/Fellner unterlagen im Einser Doppel – im gleichen Moment gewann das Zweierdoppel Koubek/Reitmayr den zweiten Satz, womit ein Champions-Tiebreak zur Entscheidung des Matches und der ganzen Partie benötigt wurde! In diesem behielten Koubek/Reitmayr mit spektakulären Punkten die Oberhand und sicherten den wichtigen Sieg!

 

 

Der 1.KTV spielt in der Gruppe A

Die Mannschaft bestreitet am Freitag, dem 7. September 2018,  ab 11 Uhr als Heimspiel den Auftakt gegen den UTC Neudörfl (Meisterkandidat).

Nach der Partie gegen den ASKÖ Auhof auswärts trifft der 1.KTV am 15. September 2018 wieder als Heimspiel auf den UTC Wr. Neustadt.

Entschieden wird diese oberste österreichische Spielklasse der Senioren 35+ beim FinalFour auf unserer Anlage in der Zeit vom 22. und 23. September 2018, wo sowohl der Österreichische  Meister aber auch der Absteiger ausgespielt wird.

Der 1.KTV hat grundsätzlich Stefan Koubek, Marc Leimbach, Thiemo Maier, Helmut Fellner, Anton Reithmayer, Sebastian Fisa, Christian Posch und Michael Maurer gemeldet.

Meistertitel möglich!

Nach dem hervorragenden dritten Platz letztes Jahr in der Premierensaison in der Bundesliga streben die Jungsenioren rund um MF Mario Weber heuer das große Ziel Meistertitel an!

Natürlich muss man abwarten, mit welchen Kapazundern die anderen Teams antreten werden (bei St. Johann lief zB der Ex-Profi Christopher Kas letzte Saison auf), aber verstecken brauchen sich die Klosterneuburger auf keinen Fall. Das Team musste einige Abgänge kompensieren – so wird der gebürtige Oberösterreicher Martin Schneiderbauer, der letztes Jahr ungeschlagen war, sein Heimteam Steyr in der Landesliga verstärken und Michael Zeilinger wird für Brunn/Gebirge auflaufen. Diese Abgänge konnten aber mehr als kompensiert werden!

Das Team: Trotz Absprungs des Hauptsponsors konnte der Ex-Profi, Ex - ATP Top 20 Spieler und aktuellen Daviscup Captain Stefan Koubek zu einem Bleiben überreden. „Es taugt ihm extrem mit der Mannschaft und neben seiner sportlichen Klasse ist er auch ein absoluter Teamplayer und menschlich top“, so ein erfreuter Weber! Weiters wird Koubek das Team wieder mit seiner Tennis-Lifestyle Marke BidiBadu ausstatten und die Spieler zu optischen Blickfängen machen!

Auf Nummer 2 gelang Weber ein Transfercoup: Marc Leimach, Teamkollege von Koubek in der deutschen 35er Seniorenbundesliga, konnte für Heuer verpflichtet werden. Er ist ehemalige Nummer 1 der 35er-Seniorenweltrangliste, Vizeweltmeister, Europameister und mehrmaliger deutscher Meister. „Von ihm erwarten wir uns einiges – er sollte, wenn alles glatt läuft, auf Nummer 2 keine Partie verlieren“, so Weber

Auf Nummer 3 kommt die Verlässlichkeit in Person und Topathlet Thiemo Maier zum Einsatz. „Er ist der dienstälteste Bundesligaspieler unserer Truppe und ich hoffe, daß er uns noch viele Jahre mit seiner Athletik und tollen Matches zur Verfügung stehen wird – ihn wurmt noch heute das Match gegen Villach letztes Jahr und er will die damalige schmerzhafte Niederlage heuer wettmachen“.

Auf Nummer 4 begrüßen die Klosterneuburger einen weiteren Neuzugang, den 38jährigen Helmut Fellner aus Amstetten, langjähriger Staatsligaspieler und vielfacher ÖTV-Turniersieger, der den Abgang von Schneiderbauer kompensieren soll!

Die weiteren Spieler bleiben unverändert zur letzten Saison - Sebastian Fisar, Toni Reithmayr, Mike Maurer, Christian Posch, Stefan Franke und Christophe Eidler.

Die Zielsetzung ist klar – sollten alle Spieler gesund bleiben, dann ist auf jeden Fall das Obere Playoff möglich – da das Finalturnier heuer zuhause in Klosterneuburg stattfindet, wäre ein „Finale dahoam“ natürlich ein Traum.

Der Weg bis dorthin ist allerdings weit. Zunächst misst man sich in den Gruppenspielen mit Neudörfl, Linz und Wr.Neustadt. „Hier schätze ich den Vorjahresmeister Neudörfl am stärksten ein – es wird sich gleich in der ersten Partie gegen uns zeigen, ob sie heuer wieder vorne mitmischen“, so Weber.

In der Parallelgruppe matchen sich Vorjahresvizemeister Villach, der starke Aufsteiger St. Johann, Colony und Klagenfurt! Das Niveau dieser Liga wird seit Jahren stärker und Weber schätzt Villach, Neudörfl und St.Johann als Favoriten ein –„ doch an einem guten Tag können wir alle schlagen“, so Weber, der sich genau wie sein Team schon auf die Partien und die  zahlreiche Unterstützung der Fans bei den Spielen freut!