Damen (1)

Damen 1. Bundesliga - Gruppe A

Von links nach rechts: Lisa Reichmann, Eva Nyikos, Carolina Ilowska, Victoria Walter, Ava Schüller, Alexandra Wieger.

Das Team 2020 - Mehr Fotos im Fotoalbum der Mannschaft... (klicken)

Mannschaftsführerin  Lisa Reichmann | Tel: 0664 4670236 | lisa.reichmann@gmx.net
Stellvertreter  Friedl Pessicka | Tel: +43 664 3387983 | pessicka@1ktv.at

Ballmarke Dunlop ATP

Sieg gegen UTC BH Wr. Neustadt.

Die BL Damenmannschaft des 1.KTV siegt im Spiel um den 5. Platz auswärts gegen den UTC BH Wr. Neustadt mit 5:0.

Die Spielerinnen wollten dieses Spiel unbedingt gewinnen und waren daher von Beginn an voll fokussiert. Das hat man auch bei jedem Ballwechsel deutlich gesehen. Caroline Ilowska erwischte einen großartigen Tag. Sie ließ trotz starker Gegenwehr ihrer Gegnerin Marlies Steiner nichts anbrennen und siegte nach guter Leistung 6:3 6:4.

Hingegen hatte Lisa Reichmann mit ihrer Gegnerin Ines Faltinger bereits im ersten Satz arge Schwierigkeiten. Sie verwandelte diesen aber nach 2:5 Rückstand noch zu einem 7:6 Sieg. Ein ähnliches Kunststück gelang ihr auch noch im zweiten Satz. Erst nach exakt zweieinhalb Stunden stand ihr 7:6 7:6 Sieg fest.

Auch Filipa Gabrovska hatte gegen Sophie Piech arg zukämpfen um mit 6:3 6:4 zu gewinnen. Sie glänzte aber mit variantenreichen Aktionen. Gabrovska - mit ihrer Routine - wurde dieses Mal gegen über Victoria Walter der Vorzug gegeben.

Wenig Probleme hatte hingegen Ava Schüller bei ihrem klaren 6:0 6:0 Sieg gegen Mara Benckendorff. Sie ließ ihrer Gegnerin nicht den Funken einer Chance, wenigstens ein Game zu machen.

Ganz großes Kino wurde beim Spiel der beiden Nr.1 Alexandra Vasilyeva und Jana Jablonovska geboten. Jablonovska hatte im ersten Satz bei ihrem 6:3 Sieg die besseren Karten. Danach drehte aber ihre Gegnerin im zweiten Satz, den sie 6:2 gewann derart auf und spielte dabei Jablonovska nahezu schwindelig. Die ließ sich aber nicht lumpen und gewann dann das Matchteebreak glatt mit 10:3 Somit war der Endstand von 5:0 gegeben.

Da nach den Einzelspielen alles klar war daher wurden die Doppel nicht mehr gespielt.

Lisa Reichmann: Meine Spielerinnen wollten heute nochmals zeigen was sie draufhaben. Und wie das Ergebnis ja zeigt, ist es auch gut gelungen. Irgendwie schade das die Saison schon vorbei ist.

Friedrich Pessicka: In den beiden letzten Jahren waren wir in der Endtabelle jeweils auf dem 6. Platz. Jetzt haben wir mit dem Erreichen des 5.Platzes uns sogar noch um einen Rang verbessert. Auf unsere Mannschaft kann man wirklich stolz sein. Sie haben den 1.KTV sehr gut vertreten.

Niederlage gegen den Favoriten für den Titel

Am Sonntag 09.08. ging es gegen den Favoriten TC Bakl Weigelsdorf. Wie erwartet, kamen sie mit 2 Top Ausländerinnen. Zuzana Kucova machte gegen Victoria Walter kurzen Prozess. Jana Jablonovska musste sich trotz toller Gegenwehr Kristin Kucova (WTA 168) mit 4:6 3:6 geschlagen geben. Lisa Reichmann musste sich nach spannendem 2. Satz gegen Veronika Bokor Bokor 2:6 4:6 ebenfalls geschlagen geben. Auch Caroline  Ilowksa gegen Selina Pichler mit 2:6 2:6. Den einzigen Sieg holte unsere 14 Jährige Ava Schüller gegen Nicole Mikulan 3:6 6:2 10:4. Somit stand es nach den Einzeln 1:4  

Im Doppel verloren Jablonovska/ Gabrovska gegen die Kucova Schwestern in 2 Sätzen. Aber Schüller/ Walter konnten gegen Pichler/ Mikulan nach verlorenem 1. Satz die PartieinMatch Tiebreak den einen Punkt sichern. Resultat 3:6 6:2 10:8 Auffallend dabei, dass die Zuschauer trotz der enormen Hitze bis zum letzten Punkt die Spielerinnen voll unterstützten.

Insgesamt mussten wir uns aber mit 5:2 geschlagen geben. Lisa Reichmann: Wir haben versucht nochmals richtig Gas zu geben. Am Ende gingen aber die Favoriten als Sieger vom Platz. Friedrich Pessicka: Weigelsdorf war, wie erwartet, extrem stark. Ava Schüller legte sowohl im Einzel, als auch im Doppel wieder ihr Talent. Und sicherte damit den einen Punkt.

Niederlage in Klagenfurt

Die ersten beide Spiele konnten Geburtstagskind Caroline Ilowska und Lisa Reichmann für den KTV holen. Somit stand es schnell 2:0 für uns. Dann musste sich Victoria Walter knapp in zwei Sätzen geschlagen geben. Schüller hatte es mit einer starken Tschechin zu tun, die ihr keine Chance ließ. Nach einer Regenunterbrechung ging es in der Halle weiter. Leider musste sich unsere neue Nummer 1 Sylvie Zünd im Matchtiebreak ganz knapp geschlagen geben. Somit stand es nach den Einzeln 3:2 für den KTV.

Wir mussten beide Doppel stark aufstellen, um noch zu gewinnen. Es gelang uns nicht, da die Gegner zwei starke Doppeln aufgestellt haben. Dabei gab sich auch das Doppel Zünd/Schüller erst im Matchtiebreak gegen Plihal/Hrdinkova mit 6:2 2:6 6:10.

Insgesamt mussten wir uns leider 2:5 geschlagen geben. Lisa Reichmann: Wir mussten uns leider in Klagenfurt geschlagen geben, obwohl wir alles gegeben haben. Dies muss man trotz guter Leistungen meiner Spielerinnen akzeptieren. Dennoch gehen wir positiv in die nächste Runde am 09.08 zu Hause gegen Weigelsdorf und hoffen wieder auf zahlreiche Unterstützung von unseren Fans. Friedrich Pessicka: Gegen Wörgl haben wir 3 Spiele im Matchtiebreak gewonnen. In Klagenfurt haben wir dafür 2Spiele Matchtiebreak verloren.

 

1.KTV Damen siegen auch in der zweiten Begegnung

Die 1. KTV Damen konnten im Heimspiel (mit zahlreichern Zuschauern, danke!) den TC Wörgl mit 5:2 besiegen. Hinter dem relativ klaren Ergebnis stehen aber aufregende und knappe Siege in den Einzel und Doppel. Jan Jablonovska (SLV, ITN 3,4) spielte erstmals und konnte (trotz Verletzung) mit viel Kampfgeist das Siel der Nummer 1 im Match-Tiebreak gegen Ema Vasic (ITN 3,3) mit 10:8 für sich entscheiden, wobei ihre Gegnerin schon Matchball hatte. Auch Ava Schüller und Lisa Reichmann punkteten für den 1.KTV, also 3:2 für den 1.KTV nach den Einzelspielen.

Der Sieg von Jablonovska/Schüller gegen die höher eingeschätzten Vasic/Nothnagel (6:2, 6:7, 10:2) machte dann alles klar. Großer Jubel.

1.KTV Damen siegen in Steyr!

Die Damenmannschaft des 1.KTV startet in die neue Bundesligasaison mit einem - nicht ganz so  erwarteten - klaren Sieg mit 5:2 auswärts gegen den ATSV Steyr Tennis. Dabei gab es gleich mehrere Premieren. Carolina Ilowska machte das erste Match für Klosterneuburg. Victoria Walter und Ava Schüller spielten überhaupt das erste Mal in der Bundesliga. Und das ausgesprochen erfolgreich noch dazu, beide gewannen ihre Einzel.

Die erst 14-jährige Ava Schüller zeigte zum Einstand bei ihrem 6:2 6:2 Sieg gegen Sahra Wieser, welch großes Potenzial in ihr steckt. Sie machte sowohl mit ihrer Vor- als auch Rückhand viele Punkte als Winner. Victoria Walter hatte gegen die sehr routinierte Marion Walter die nötige Geduld, um das Match mit 2:6, 6:4 und 7:10 zu gewinnen.

Lisa Reichmann hatte gegen ihre Gegnerin Johanna Hiesmair besonders im zweiten Satz große Probleme. Sie lag schon 3:0 hinten, konnte aber den Satz noch drehen. Somit Stand ihrem 6:3-6:4-Sieg nichts mehr im Wege. Und sicherte damit die klare 4:0 Führung ab. Eva Nyikos lies nichts anbrennen und bestätigte mit ihrem 6:2 6:3 Sieg gegen Nina Walter ihre gute Form. Caroline Ilowska wehrte sich gegen die überragend aufspielende Deutsche Franziska König mit allen Kräften, konnte aber die 6:3 6:3 Sieg ihrer Gegnerin nicht verhindern. Trotz ihrer Niederlage ist sie eine absolute Bereicherung für die Mannschaft.

Im Doppel steuerten Ilowska/Schüller gegen Walter/Hiesmair mit ihrem 7:6 6:2 10:5 ihren Anteil zum 5:2 Sieg bei. Sie spielten das erste Mal zusammen und haben nach kurzer Anlaufzeit gleich sehr gut harmoniert. Das Doppel Nyikos/Walter gegen König/Wieser ging nach spannenden Spiel knapp mit 4:6 6:4 10:4 verloren.

Friedrich Pessicka: "Unsere Spielerinnen zeigten von Beginn an, dass sie gekommen sind um ein gutes Resultat zu erzielen. Und, wie man sieht ist es auch gut gelungen. Was unsere 14-jährige Ava Schüler bei ihrem Einstand heute geboten hat, wird sie bald zum Publikumsliebling machen.

Lisa Reichmann: "Ich möchte meiner Mannschaft ein großes Lob aussprechen. Was meine Spielerinnen abgeliefert haben, war absolut sehenswert."

Vorschau

In der 1. Bundesliga wird auch in dieser Saison der Grunddurchgang wieder in 2 Gruppen durchgeführt. Auf Grund der Corona Situation wird es erstmals in der Geschichte keinen Absteiger geben.  Nach dem Grunddurchgang gibt es um die Platzierung gleich anschließend ein Parallelspiel und keine Play Offs.Die Meisterschaft beginnt dieses Jahr etwas später, startet am 26. Juli und endet am 15. August.

Die Gegnerinnen für den 1.KTV im Grunddurchgang - Gruppe A lauten: ATSV Steyr Tennis, TC Wörgl, Aufsteiger Klagenfurter LC und TC Bakl Weigelsdorf. In Gruppe B spielen Kornspitz Team OÖ, TK IEV MED–EL, UTC BH Wr. Neustadt, UTC Fischer Ried, sowie Aufsteiger GAK-Tennis. Dieser hat aber nachträglich die Teilnahme zurückgezogen.

Wie aus den Mannschaftslisten vorläufig ersichtlich ist, kristallisieren sich neben dem Kornspitz Team OÖ, UTC Fischer Ried und TC Bakl Weigelsdorf als die Favoriten heraus.  Beim 1. KTV neu dabei sind Sylvie Zünd (19), Caroline Ilowska (21), Victoria Walter (21), Alexandra Wieger (30) und Aileen Hoxha (13). Der Kader lautet: Jana Jablonovska, Sylvie Zünd, Caroline Ilowska, Eva Nyikos, Lisa Reichmann, Victoria Walter, Filipa Gabrovska, Ava Schüler, Nicole Tupy, Alexandra Wieger und die erst 13-jährige Aileen Hoxha. Mannschaftsführerin ist weiter Lisa Reichmann.

Friedrich Pessicka: Da es dieses Jahr keine Absteiger gibt, bekommen unsere jungen Spielerinnen sicher mehr Einsatzzeiten um ihr Talent zu beweisen. Ich bin überzeugt, dass auch unsere junge Mannschaft gute Leistungen bringen wird. Und bin mir sicher, die Spielerinnen werden alles dazu tun unsere zahlreichen Fans mit guten Leistungen zu beeindrucken.
Mannschaftsführerin Lisa Reichmann: Nachdem in der vergangenen Saison mit dem Erreichen des 6.Platzes der Klassenerhalt gesichert wurde, freue ich mich auf die neue, zwar schwierige, aber tolle Aufgabe unsere jungen Spielerinnen in die Meisterschaft zu führen. Hoffentlich unterstützen uns dabei wieder unsere treuen Fans. Dann wachsen die jungen Spielerinnen sicher zur Höchstform auf.

Hier die Auslosung Gruppe A und die Termine: Sonntag 26. Juli 2020 ATSV Steyr – 1.KTV, Freitag 31. Juli 2020 1.KTV – TC Wörgl, Sonntag 2. August Klagenfurter LC – 1.KTV, Sonntag 9. August 1.KTV – TC Bakl Weigelsdorf.  Parallelspiele um die Platzierungen finden am 14. Und 15. August statt.