Herren 75 (1)

Herren 75 - A2

 

Mannschaftsführer Gernot Feit | Tel: 0676 9100449 | 1ktv@aon.at
Ballmarke Babolat Team

Zweiter in der NÖ Landesliga

Im Oberen Play-Off kolnnte sich der 1. KTV zuerst einmal gegen Amstetten klar mit 4:0 durchsetzen. Günther Heine überraschte mit einem haushohen Sieg gegen Toni Wengert (6:1, 6:1), Pepi Österreicher musste im zweiten Satz kämpfen (6:1, 7:5), Gernot Feit hatte es gegen Gerhard Köhler nicht leicht, behielt aber mit 6:4 und 7:5 die Oberhand. Das Doppel (Heine/Redl) war nur mehr Formsache, wurde aber auch 6:3, 7:5 gewonnen.

In der Finalbegegnung war der Badener AC der Favorit und wurde sieser Roller auch gerecht. Helmut Fritz, der eigentlich für ASV Pressbaum 70+ spielt und noch kein Spiel bei den Badner 75ern absolviert hat, wurde geholt und war Günther Heine an diesem Tag überlegen (6:0, 6:2). Auch Walter Solraovsky kam zu seinem ersten Einsatz in dieser Mannschaft und ließ Alfred Gruber - der urlaubsbedingt Trainingsrückstand hatte - auch wenig Chance (6:1, 6:2). Pepi Österreicher hatte durchaus die Möglichkeit den ersten Satz gegen Friedrich Hammerl für sich zu entscheiden, unterlag aber im Tiebreak und glatter im 2. Satz /7:6, 6:2).

Nach den Einzeln stand damit der Landesmeistertitel für Baden fest. Im Doppel traten die "Stammspieler" Ebner/Ziganki gegen Günther Heine/Sepp Redl an und gewannen den ersten Satz mit 6:1. Dann wendete sich das Blatt und der Sieg ging (6:3, 10:6) an den 1.KTV.

 

Klarer Sieg im Oberen Play Off

Die 3:0 Führung gegen Amstetten war schon überrraschend. Heine hatte Wengert im Griff (6:1, 6:1), Österreicher musste sich nach einem schnellen 1. Satz gegen einem stärker werdenden Bartl durchsetzen. Feit spielte mit Köhler erfolgreich auf Augenhöhe (6:4, 7:5).

Das Doppel war wegen der Punkt durchaus nicht unwichtig. Heine/Redl gewannen den ersten Satz (6:3) nach Startschwierigkeiten, dann wurde die Amstettner (Wengert/Köhler) stärker und erreichten eine 5:2 Führung. Doch Klosterneuburg blieb kon zentriert und am Ende mit 7:5 erfolgreich.

Drittes Spiel - dritter Sieg - 4:0 gegen BMTC

Überraschend hoch fiel der dritte Sieg im Grunddurchgang mit 4:0 über den renommierten Verein BMTC aus. In der Auseinandersetzung ging es um den Gruppensieg und über die Aufstellung wurde gerätselt. Schließlich bekam es Günther Heine mit Hans Pürstinger zu tun (7:5, 6:2), Alfred Gruber mit Peter Lund (2:6, 6:4, 10:5) und Gernot Feit mit Wilhelm Niesner (6:4, 6:3).

Dass Heine/Redl das Doppel nach einem 6:2 Satzverlust noch "umdrehten" (6:4, 10:1) war eine Draufgabe. In der Gruppe A dürfte sich der Badener AC bereits qualifiziert haben, sodass das der Gegener für das Play-Off am 6. Juni 2019 um 10 Uhr feststeht.

Zweites Spiel - zweiter Sieg

Zweites Spiel, diemal gegen den Schwechater TC. Heine, Gruber und Feit stellten nach den Einzel bereits auf 3:0. Im Doppel war es eng, letztlich ein Sieg von Redl/Gruber im Match-Tiebreak.

Anspruchsvolle Begegnung - erster Sieg für den 1.KTV

Der 1.- KTV spielt in der Landesliga in der Gruppe LLA 2 gegen SEVU Isovolta, .

In der ersten Begegnung musste sich Alfred Gruber knapp geschlagen geben, Günther Heine und Gernot Feit gewannen.

Im Doppel entschied sich die Begegnung und Heine/Redl konnten sich nach Satzausgleich (6:3, 4:6) letztlich im Match-Tiebreak mit 10:2 durchsetzen.