Herren 35 (1)

Herren 35 1 - Gruppe B

Mannschaftsführer Mario Weber | Tel: 0699 18123534 | weber_mario@gmx.at
Ballmarke Dunlop ATP

Erwartete Niederlage gegen Meisterschaftsfavoriten

Nach der zu hohen Niederlage in der ersten Runde gegen Hartberg waren die Erwartungen für die Jungsenioren des 1.KTV gegen den Serienmeister aus Neudörfl gering – treten diese doch mit etablierten Bundesligaspielern der Allgemeinen Klasse an und gewannen drei der letzen vier Meistertitel!

Erwartungsgemäß gab es nichts zu holen. Einzig Thiemo Maier konnte in seinem Single gegen Ex-Daviscupper Wolfgang Schranz teilweise die Partie offenhalten, verlor aber dann doch in 2 Sätzen. Bei allen anderen Spielen war der Klassenunterschied zu hoch. Für den Ehrenpunkt nach den Singles sorgte die Nummer 1, Mario Haider-Maurer, der bei 2:4 im ersten Satz von der verletzungsbedingten Aufgabe seines Gegenspielers Marco Mirnegg profitierte! Zwischenstand 1:4. Bei den Doppel-Spielen einigte man sich aufgrund einiger Verletzungen auf je einen Punkt, was den Endstand von 2:5 bedeutete!

Somit liegt man vor dem abschließenden Spiel in Stans auf dem dritten Gruppenplatz und versucht kommenden Samstag bei den Tirolern, diesen mit einem Sieg zu verteidigen, was fürs Untere Playoff den Gruppenletzten der anderen Gruppe bedeuten würde, also das vermeintlich etwas leichtere Los!

„Stans stellt nominell die schwächste Mannschaft in unserer Gruppe dar und ich bin zuversichtlich, daß wir unseren ersten Gruppensieg einfahren können“, so MF Weber, der erstmals auf die Dienste des deutschen Neuzuganges Björn Krenzer zählen kann!

Auftakt in die Hose gegangen...

Nach dem 5ten Platz in der Vorsaison lautete das Ziel der Jungsenioren für heuer Oberes Playoff und mit dem Abstieg nichts zu tun zu haben. Gleich zu Beginn der Saison kam es zur vermeintlichen vorentscheidenden Spiel um Platz 2 gegen die Mannen aus Hartberg, bei denen man sich zudem noch für die Niederlage aus dem Vorjahr revanchieren wollte! Eine Woche vor Beginn musste MF Weber die Hiobsbotschaft hinnehmen, daß Legionär Stancik, verlässliche Nummer 2, wegen Schulterproblemen die ganze Saison w.o. geben musste. Trotzdem konnten die Klosterneuburger mit Haider-Mauer, Fellner, Neuzugang Hirn, Maier und Fisar eine starke Truppe ins Rennen schicken!

Nach den ersten 3 Singles stand es jedoch 0:3. Während Hirn an diesem Tag chancenlos war und Fellner sich an seinem Gegner die Zähne ausbiss, musste Thiemo Maier eine schmerzliche Niederlage im Champions-Tiebreak hinnehmen. Damit mussten die Nummer 1, Haider-Maurer und Nummer 5, Fisar, die Kohlen aus dem Feuer holen, um nach den Singles überhaupt noch die Chancen auf einen Gesamtsieg zu haben. Haider-Maurer besiegte mit einer starken Leistung den gegnerischen Legionär und stellte auf 1:3. Im Match des Tages verlor Fisar leider mit viel Pech nach zwei vergebenen Matchbällen mit 10:12 im Champions Tie-Break, womit der Tagessieg der Hartberger feststand. Bei den anschließenden Doppeln erwiesen sich die Gegner als ausgeglichener und stellten auf den 6:1 Endstand! „Das Ergebnis ist eindeutig zu hoch, denn wenn wir die beiden Champions-Tiebreaks gewonnen hätten, wäre ein Sieg möglich gewesen – und mit Stancik wäre es natürlich noch besser gelaufen“, resumiert Weber!

Damit scheint das Obere Playoff dahin, trifft man doch kommenden Samstag (11h, KTV) auf den Serienmeister und Ligakrösus Neudörfl, gegen den die Trauben sehr hoch hängen, noch dazu, weil die Nummer 2, Fellner, ausfällt! Bei Neudörfl kommt aller Voraussicht nach der Ex-Profi (beste Platzierung ATP 23). „Trotzdem werden wir uns ins Zeug legen, um den zahlreichen Zusehern tolle Matches zu liefern“, so Weber abschließend!