News zum Vereinsgeschehen (Sport & Gesellschaft)

1.KTV Jugendliche sehr erfolgreich: Ava Schüller

Vom 29.6. bis 3.7. fand das 5. Turnier des ÖTV Jugend Circuits für die U12 statt. Austragungsort war diesmal Kitzbühel. Die Besten der Besten waren vertreten und lieferten sich spannende Duelle. Letztlich holten Leo Hanke (TTV) und Ava Schüller (NÖTV) die Titel.

Die 1.KTV Spielerin in der Jugend u12, Ava Schüller (Bild), konnte auch  das 5. Turnier des stark besetzten ÖTV-Jugend Circuit in Kitzbühel gewinnen. Gleich im Achtelfinale fertigte sie die Nummer 1 Emma Tagger mit 6:2, 6:2 ab. Im Viertelfinale ging es gegen die Lokalmatadorin vom TC Kitzbühel, Sarah Messenlechner (TTV). Zu Beginn sah es so aus als könnte diese den Heimvorteil nutzen: Sie gewann den ersten Satz mit 6:1 und lag auch im zweiten Satz bereits vorne, verlor aber schließlich mit 6:1, 4:6, 2:6. Im Halbfinale bekam es Ava mit der ungesetzten Kim Kühbauer (BTV) zu tun. Auch hier ließ Ava nichts anbrennen und qualifizierte sich mit 7:5, 6:2 fürs Finale. Im Endspiel ging es gegen Alexandra Zimmer (NÖTV), die bereits in Anif im Finale stand. Das Finale gegen Ava verlief spannend: Ava krönt sich mit einem 6:4, 6:4 Erfolg zur Kitzbühel-Siegerin.

Ava Schüller ist damit aktuell nach 5 Turnieren an der 3. Stelle, mit 75 Punkten knapp hinter Sabrina Oswald (85) und Emma Tagger (80), hat aber zwei Bewerbe weniger gespielt.

Der ÖTV-Jugend Circuit besteht aus je 6 Einzelturnieren der Kategorie II in den oben erwähnten Altersklassen und einem abschließenden Masters der ÖTV Kategorie I. Zur Gesamtwertung für die Masters Qualifikation zählen neben diesen Events auch noch die ÖTV-Hallenmeisterschaften, die ÖTV-Freiluftmeisterschaften und das beste TE Turnier (wird für die Masterswertung als KAT I gewertet) in Österreich

2. Sonntagsturnier durchgeführt!

Bei gutem Wetter (mit leichten Regenunterbrechungen) fand am 24. Juni das zweite Sonntagsturnier statt.

Wolfgang Singer: "Es spielten 16 TeilnehmerInnen, die allerdings während des Turniers zum Teil sublimiert werden mussten, was den eher gutmütigen Turnierleiter Hans Meyer an den Rand der Belastbarkeit brachte. Ich spiele, ich spiele nicht (da eine andere missliebige Person später auch gemeldet hat), es gibt mir zuviele Streitereien um Out-Entscheidungen, etc. etc. Schliesslich kam es dennoch (ohne Handreiflichkeiten und ohne gröbere Beleidigungen) zu den Semifinalspielen."

Die dritten Plätze belegten Hedi Marada mit Hosain Taghian und die 10-jährige reizende Sofia Schüller mit Werner Frötscher.

Im Finale standen die Abonnementsieger Hilde Neuwirth und Wolfgang Singer, die im Doppelpack von Monika Meyer und Kurt Scharl nicht gefährdet werden konnten. Bilder von Wolfgang Singer...

Sonntagsturnier am 20. Mai 2018, 10 Uhr

An einem Tag mit strahlendem Wetter fand das erste Sonntagsturnier dieser Tennissaison statt. Es fanden sich 12 Personen ein. Es gab zwei Gründe für die niedrige Teilnehmerzahl. Die Pfinstfeiertage und die grossflächigen Absperrungen wegen des Klosterneuburger Triathlons, der nicht im KTV angemeldet war. Dabei hätten die potentiellen Sonntagsturnier Teilnehmer ja nur für den Triathlon melden müssen, und hätten dann beim KTV einfach ausscheren können.

Die meisten Spieler hatten trotz der straffen Führung von Wolfgang Singer wieder Spass am Turnier. Am meisten Spass hatte die Abonnementsiegerin Hilde Neuwirth mit ihrem Partner Helmut Baudisch, die das Finale mir 6:1 gegen Anna Schwertner und Berti Muntyan gewannen.

Den dritten Platz teilten sich Sylvia Dollberger, Herbert Brenner, Lukas Kölbl und unser 10 jähriger rising Star Sofia Schüller, deren Vater Lukas für das sehr gute leibliche Wohl der Spieler sorgte.  Bilder von Wolfgang Singer...

1.KTV Damen - Sieg und Niederlage

Die Damen des 1. KTV starteten mit einem Auswärtsspiel gegen den TV Wr. Neudorf in die neue Saison leider mit einer Niederlage. 

Im Heimspiel gegen den starken TK IEV Innsbruck konnten sie sich - wenn auch knapp mit 4:3 - erfolgreich durchsetzen.

Mannschaftsmanager Friedl Pessicka: "Gratulation für diese kämpferische Leistung!"

Mehr... (auch Bilder von Sepp Redl)

Zwei Niederlagen für die Bundesliga Herren 1

Eine kämpferische und sich für den Verein voll einsetztende Mannschaft mußte in den beiden ersten Bundesligaspielen je eine Niederlage einstecken.

Sowohl der 1. Salzburger TC  als auch der TC Harland hatten für diese Saison aufgerüstet und mit zahlreichen Ausländern ihre Teams geformt. Mehr...

2. Turnier Jung-Alt

Am 28. April 2018 fand zum zweiten Mal und damit gleich zur Saisoneröffnung ein Jung-Alt-Turnier auf den Plätzen des 1. KTV statt.

Jugendliche und Erwachsene wurden als Doppelpaar zugelost. Gespielt wurde ein langer Satz bis 9 gewonnene Games, Tiebreak bei 9:9 und NO-Ad Regel.
Herbert Ehling und Thomas Kainz konnten ein dichtes Starterfeld begrüßen. Sieger wurde die Paarung Ava Schüller und Wolfgang Singer (Bild) vor Lennard Prachner und Sepp Redl.

Start in die Mannschaftsmeisterschaft!

Der 1. KTV startete mit Dienstag, dem 1. Mai 2018, in die heurige Mannschaftsmeisterschaft - leider mit einer Niederlage der Herren 70+ Bundesligamannschaft mit einem gegen Leoben. Am folgenden Wochenende ist ab Freitag bereits reger Betrieb, auch mit Spielen auf unserer Anlage. Nähere Informationen zu allen Teams dazu mit "Aktuelle Wettspieltermine" oben!

Rauschendes Eröffnungsfest

 Am 28. April fand das Saisoneröffnungsfest des 1. KTV statt.  Durch das schöne Wetter bedingt, fanden sich sehr viele Clubmitglieder ein. Das "Flying Buffet" des neuen Pächters (9 verschiedene servierte Gänge in kleinen Portionen und bester Qualität) fand sehr guten Zuspruch und gab die Möglichkeit, sich lange unter Freunden zu unterhalten. Danke dem Manuel Hammer für die Einladung und seine Mannschaft (Bild) vor den Vorhang...

Mehr Bilder von Wolfgang Singer...

1.KTV Spieler Sebastian Fisar Österreichischer Senioren-Hallenmeister 40+

Bei den ÖTV-Senioren Hallenmeisterschaften am Colony Club Wien wurde der auch bei Klosterneuburg spielende Sebastian Fisar im Einzel überlegener Staatsmeister der Herren 40+. Im Viertelfinale gewann Sebastian gegen Jörg Ponier 6/1 6/3 und im Halbfinale ging die Erfolgsserie gegen Markus Huber mit einen 6/3 7/6 Erfolg weiter.

Im Endspiel um den Staatsmeister siegte Sebastian Fisar schließlich mit 6/1 6/1 souverän gegen Martin Vesely. Herzlichen Glückwunsch.