Herren 2

Herren 2

Stefan Baumgartner, Julian & Stefan Franke, Laurenz, Martin & Valentin Kaftan, Theo Kautzky, Daniel Riel, Timo Vehrs und Felix Staubmann

Mannschaftsführer Stefan Poor | Tel: 06602176570 | ktv1stefanpoor@outlook.com
Stellvertreter Karl Wanecek | Tel: 06641353508 | karl.wanecek@aon.at
Ballmarke Babolat Team

Klassenerhalt sicher!

In der ersten Partie ohne Daniel Riel auswärts gegen TC Orth/Donau, der 4:2 in Führung ging. Leider kein Erfolg in den Doppelspielen - die Partie wurde 7:2 verloren. In der 2. Begegnung mit dem TC ESV OeNB stand es nach den Einzeln 3:3. Leider konnten wir erneut kein Doppel gewinnen. Endstand 3:6.
Der UTC Asparn/Zaya lag in der 3. Runde nach den Einzel bereits 2:4 zurück. Franke und Vehrs machten im Doppel alles klar, die beiden anderen gingen verloren: ein erster Sieg mit 5:4. Daheim gegen Mühlbach erneut ohne Daniel Riel, aber mit Stefan Franke auf Nummer 1. Es stand 4:2 nach den Einzelspielen. Das dritte Doppel (Kautzky/Baumgartner) wurde zum Matchwinner. In der letzten Begegnung gegen den UTC Bisamberg wurde mit einem 5:1 nach den Einzeln der Sieg frühzeitig fixiert. Zum Schluß wieder ein 5:4 für uns.
Die Herren 2 hatte sich für diese Saison neu formiert und zahlreiche junge Spieler in die Mannschaft integriert. Mit einem beachtlichen 3. Platz wurde das Ziel Klassenerhalt erreicht. Die Spieler waren: Stefan Baumgartner, Julian & Stefan Franke, Laurenz, Martin & Valentin Kaftan, Theo Kautzky, Daniel Riel, Timo Vehrs und Felix Staubmann. Die Formkurve dieser jungen Truppe zeigt jedenfalls nach oben. Nächstes Jahr wollen wir ganz vorne mitspielen!

 

 

Eine Mannschaft aus jungen Talenten und einem Oldie

Letztes Jahr haben wir leider 4 Spieler verloren. Ersatz war nicht immer zu finden, und so manche Runde mussten wir 2018 unterbesetzt bestreiten.

Für diese Saison  musste sich also etwas ändern. Die Herren 4 wurde aufgelöst, und deren ehemalige Nachwuchstalente verstärken nun die Herren 2.  Gepaart mit dem übriggebliebenen Spielerstamm der 2er ergibt das 2019 eine Mannschaft aus lauter jungen Spielern und der kleinen Ausnahme eines nicht ganz so jungen Mannschaftsführers. Alles in allem also ein guter Mix, um in der Kreisliga C bestehen zu können.